Donnerstag, 27. Juni 2013

andere Sommerfreuden

Vergangenes Wochenende habe ich mal wieder dem kochen gefröhnt, nicht normales (Thermomix) kochen, sondern besondere Sachen. So gibt es im Hause Nadelmix nun selbstgemachte Currysoße und Hollunderblütensirup.
Die Soße habe ich, wie die meisten meiner Thermomix-Ideen aus der Rezeptwelt http://www.rezeptwelt.de/rezepte/currysauce-sansibar/29487
Sie schmeckt sehr gut zu Gegrilltem oder auch zu Currywurst.                                              Den Hollunderblütensirup habe ich allerdings ohne den Thermomix gemacht: Man nehme 18 Hollunderblüten, diese sollten recht intensiv duften, diese säubern und 24 Stunden in 1,5 Liter Wasser ziehen lassen. Dann mit 1,5 Kg Zucker und 35 gr. Zitronensäure aufkochen und noch heiss in frisch ausgespülte Flaschen füllen.



 Sehr lecker schmeckt dieser Sirup mit Wasser verlängert als Durstlöscher, oder noch besser als "Hugo", mit Prosecco, Eiswürfel, Minzblättern und einer Limettenscheibe.






























































Sonntag, 23. Juni 2013

Sonnenschein

Um genau zu sein Schnabelinas Sonnenschein
http://schnabelina.blogspot.de/2012/07/ebook-little-miss-sunshine-online.html
habe ich für meine kleine Tochter genäht. Sie hat zwar schon zwei Sonnenhüte, aber der eine hat sich als viel zu gross erwiesen und der andere reicht für den Urlaub am Meer einfach nicht aus, da der beim baden doch recht nass wird und ich ihr den nassen Hut nicht unbedingt dann fürs Sandbuddeln ausetzen will.Der Schnitt war auch für mich als Anfängerin gut zu nähen.





Ausserdem habe ich mir für mein neues Handy ein Täschlein genäht, und zwar eine Bowie von Pattydoo http://www.pattydoo.de/2013/03/handytasche-naehanleitung/
Sehr toll finde ich dabei das integrierte Geldfach, deshalb werde ich mir noch eine weitere nähen, die dann einen Träger hat, so kann ich sie ganz praktisch umhängen, wenn ich mit meiner Kleinen am Spielplatz bin, ich lass mein Handy und Geld da nicht so gern in der Kinderwagentasche.... Und das hier ist sie:




Montag, 10. Juni 2013

Spargel- und Grillsaison eröffnet

... bzw. nicht ganz. Denn es gab bereits einmal Spargel und auch gegrillt haben wir bereits (wenn auch nicht bei uns zu Hause).

Seit heuer mache ich sehr gerne Spargel, weils im Thermomix so einfach geht. Erst wird die Bozner Soße gemacht, ein Rezept meiner Schwiegermama. Wir lieben diese Soße sehr, auch wenn ich sie erst durch die Familie meines Mannes kennen gelernt habe.

Erst werden frische Kräuter aus dem Garten, eine Zwiebel, eine Gewürzgurke, 1 EL Kapern und 2 Sardellenfilets auf Stufe 8 zerkleinert (bis alles schön klein ist). Dann gebe ich 3 hartgekochte Eier dazu, sowie 2 EL Öl, 2 EL Essig, 2 EL flüssige Sahne, etwas mittelscharfer Senf, 1 Prise Salz und frisch gemahlenen Pfeffer und zerkleinere dann die Eier auf Stufe 4 für etwa 5 Sek.

Guten Appetit.



Am Sonntag wurde dann gegrillt und ich habe einen Salat aus den Tomaten, Gurke und Oliven gemacht, das das grade noch da war. Die Zutaten boten sich an etwas auf griechische Art zu machen.
Also habe ich 2 Knoblauchzehen auf Stufe 8 zerkleinert un einen Becher Naturjoghrt, 40 gr. Sahne und 2 Würfel Kiri-Käse in den Thermi gegeben und auf Stufe 5 für 3 Sek. vermischt. Salz und Pfeffer dran und zu den gewürfelten Tomaten und der gehobelten Gurke. Oliven drüber, fertig, lecker.



Und zu guter Letzt hab ich noch eine neue selbstgemachte Grillsoße probiert. Die Göttliche aus der Rezeptwelt. Sie hat wirklich "göttlich" geschmeckt!